WOHLFÜHLEN BEIM ZAHNARZT

Wie ich meine Angst vorm Zahnarzt verändert habe:

Wenn ich zurückdenke, hatte ich schon als Kind angst vorm Zahnarzt. Im Wartezimmer hörte ich das Geräusch des Bohrers, der Geruch der Pasten und Medikamente, mit denen der Zahnarzt arbeitete, das alte Haus und die Wartezeit im Wartezimmer, all das empfand ich als sehr unangenehm. Auf dem Stuhl in Rückenlage, dem Zahnarzt und dem Bohrer ausgeliefert...Die Versorgung vor 30 Jahren war nicht besonders. In der Regel wurde gebohrt und mit Amalgam gefüllt. Die Spritzen taten weh. Der Besuch war kein Spaß. 

 

Damals wußte ich noch nicht, wie ich hätte anders damit umgehen sollen. Ich ergab mich, nahm vorher Schmerztabletten, die meistens trotz allem die Situation und die Schmerzen, die ich empfand nicht linderten. Es wurde von Jahr zu Jahr schlimmer. Als ich dann Zahnschmerzen bekam, ließ mich die Zahnarztpraxis hängen, wollte den Backenzahn ziehen und keine zahnerhaltende Wurzelbehandlung durchführen. Das war der Höhepunkt meiner Zahnarzt - Angst - Karriere. Glücklicherweise fand ich einen Ärztin, die die Wurzelbehandlung mit viel zureden, Hand streicheln, Pausen, Medikamenten durchführte. Trotz starker Schmerzen, zitternd, Schweiß gebadet...erhielt sie mir den Zahn.

 

Mit verschiedenen Büchern, versuchte ich der Zahnarztangst zu begegnen. Beim NLP, überlegte ich z.B. welche Ressourcen dabei hilfreich wären. Mit den Ressourcen Mut und Vertrauen die Zahnbehandlung stressfrei erleben? Würde mir das gelingen? Nein, das unangenehme Gefühl blieb. 

 

Bis ich durch Zufall, Schicksal oder auch Fügung die EFT- Klopfakupressur für mich entdeckte. Eine sanfte Methode diese unangenehmen Empfindungen die mich beim Zahnarzt und auch schon davor so stressten aufzulösen bzw. zu neutralisieren.

Meine Zahngesundheit ist mir wichtig. Heute nehme ich die Zahnarzt-Termine stressfrei zwei mal im Jahr wahr. Das vorherige Gedankenkarussel ist neutralisiert. Die Behandlung erlebe ich emotionslos. Bei der professionellen Zahnreinigung bin ich mittlerweile so entspannt, dass ich aufpassen muss nicht einzuschlafen. Da ich sehr empfindliches Zahnfleisch habe, unterstütze ich die für mich wahrnehmbaren Schmerzen während der Behandlung durch klopfen der Finger. Was mich ungemein beruhigt und die Schmerzwahrnehmung sehr reduziert.

 

Ich kann diese Methode jedem empfehlen, der sich ab sofort bei der Behandlung durch den Zahnarzt wohler fühlen und seine Termine frei von unangenehmen Gefühlen wahrnehmen möchte.


Entscheiden Sie sich für das „ZAHNGESUND-Programm“.